Killing Floor 2 – Entwickler verbietet kostenpflichtige Mods auf Steam

Killing Floor 2 – Entwickler verbietet kostenpflichtige Mods auf Steam

Killing Floor 2 wird zukünftig keine kostenpflichtigen Mods erlauben.

Killing Floor 2 – Entwickler verbietet kostenpflichtige Mods auf Steam

Bereits seit einigen Tagen herrschen hitzige Diskussionen rund um kostenpflichtige Mods in der Steam-Community. Anlass gaben vor einiger Zeit ebensolche Bezahl-Mods zum Rollenspiel The Elder Scrolls 5: Skyrim. Entwickler Tripwire Interactive geht dieser Diskussion nun gekonnt aus dem Weg und schafft Abhilfe, denn in den Nutzungsbedingungen für den Shooter Killing Floor 2 verbietet man ganz klar eine solche Art von Modding.

Demnach erklärt man in dem Endbenutzer-Lizenzvertrag, dass zukünftige Modifikationen immer kostenlos angeboten werden müssen: „Ihre Modifikationen müssen kostenlos vertrieben werden. Punkt. Weder Sie noch irgendeine andere Person oder Partei dürfen Mods an irgendjemanden verkaufen, sie in irgendeiner Weise kommerziell ausschlachten oder irgendjemandem dafür Gebühren berechnen, dass sie sie benutzen, ohne dass dies nicht zuvor schriftlich mit Tripwire Interactive abgestimmt worden wäre.

Der kostenlose Vertrieb ist natürlich weiterhin möglich. Auch das Verbreiten von Datenträger in diversen Magazinen ist zukünftig zulässig.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail