Oculus Rift – Weg frei für Porno-Industrie

Oculus Rift – Weg frei für Porno-Industrie

Gründer Palmer Luckey äußerte sich unlängst zur Entwicklung von pornografischen Inhalten auf der VR-Brille Oculus Rift .

Oculus Rift – Weg frei für Porno-Industrie

Nachdem unlängst die Systemvoraussetzungen zur VR-Technologie Oculus Rift bekannt gegeben wurden, meldete sich nun Gründer Palmer Luckey bezüglich pornografischer Inahlte zu Wort. Demnach werden keinesfall etwaige Software-Entwickler ausgeschlossen und so bleibt das populäre VR-Headset eine offene Plattform für alle.

So begünstigt Luckey zudem die Nutzung für die Porno-Industrie und erklärt, dass man die konzipierten Inahlte genauso wenig wie Facbeook kontrollieren will. Oculus Rift biete demnach ein Anzeigensystem samt Entwicklungsumgebung auf das jeder Entwickler Zugriff haben sollte.

‚The rift is an open platform. We don’t control what software can run on it. And that’s a big deal.‘, so Luckey.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail