Silent Hills – Guillermo del Toro vom Aus des Titels enttäuscht und zieht Konsequenzen

Silent Hills – Guillermo del Toro vom Aus des Titels enttäuscht und zieht Konsequenzen

Guillermo del Toro hat scheinbar nicht mehr vor in Zukunft an einem Projekt rund um ein Videospiel zu arbeiten.

Silent Hills – Guillermo del Toro vom Aus des Titels enttäuscht und zieht Konsequenzen

Bereits vor der offiziellen Verkündung, gab es im Internet zahlreiche Gerüchte, dass Metal-Gear-Schöpfer Hideo Kojiima Konami verlassen würde, und damit auch das derzeitige Projekt Silent Hills still gelegt werden wird.

Nun äußerte sich erstmals Regisseur Guillermo del Toro, der mit Kojima am Horror-Titel gearbeitet hat, zum Vorfall. Demnach sei er von der ganzen Situation überrascht worden und zieht nun seine Konsequenzen aus der Situation:

„Nun, wisst ihr, ich habe es zweimal probiert und ich weiß nicht, ob ich es jemals wieder versuchen werde. Einmal ging das Unternehmen unter und das andere Mal passiert das Unerwartete – Kojima und Konami trennen sich. Das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen,“ so Guillermo del Toro.

Bereits einige Zeit zuvor arbeitete er unter Publisher THQ an dem Spiel Inferno. Der plötzliche Niedergang des Unternehmens bedingte auch das Aus von Del Toro’s Projekt.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail