[Special] Initator der Final Fantasy XV Petition für deutsche Lokalisation im Interview

[Special] Initator der Final Fantasy XV Petition für deutsche Lokalisation im Interview

Wir haben mit dem Initiator hinter der Final Fantasy XV Fan-Petition ein Interview geführt.

[Special] Initator der Final Fantasy XV Petition für deutsche Lokalisation im Interview

Wie wir bereits berichteten, wurde eine Fan-Petition gestartet, mit dem deutsche Fans erreichen wollen, dass Square Enix Final Fantasy XV nicht nur mit einer englischen und japanischen Synchronisation, sondern auch einer deutschen, französischen, spanischen und portugiesischen Synchronisation ausstattet. Wir konnten nun mit dem Inititato der Petition, André, ein Interview führen. Er erzählt uns wieso, weshalb, warum und schätzt natürlich die Erfolgsaussichten ein.

Zur Petition gelangt ihr HIER.

Hallo André, stelle dich doch bitte einmal kurz unseren Lesern vor:

Hallo, ich bin André, bin 31 Jahre alt und komme aus Essen in NRW. Als Jugendlicher wollte ich immer in der Videospielbranche arbeiten und habe daher während meiner Schulzeit und während meines Studiums als Redakteur für looki.de – ehemals JustGamers.de – geschrieben und auch Interviews oder Reportagen für andere Websites wie gamersglobal.de geschrieben. Dabei habe ich die Redaktionen auf Messen wie der Games Convention, Gamescom oder E3 vertreten.

Früher habe ich ein paar Fansites zu Spielen wie Fable, Ryzom, Vampire Bloodlines gegründet und fünf Jahre lang als Community Moderator für 2K Games gearbeitet. Mein jetztiger Beruf hat nichts mit Games zu tun, aber ich bin immer noch begeisterter Videospieler und betreibe eine kleine Fanseite über Square Enix Spiele. Ansonsten bin ich ein großer Kinofan und sammle Soundtracks sowie Artworks zu Spielen und Filmen.

Welche Games bevorzugst du?

Ach, da bin ich recht offen für alles. Ich liebe natürlich Rollenspiele, bei denen man total in einer Spielwelt eintauchen kann. Selbstverständlich stehen da Games wie Final Fantasy, The Elder Scrolls oder Mass Effect ganz oben auf der Liste. Ich mag aber auch klassische Action-Adventures, bin mit Zelda groß und glücklich geworden. Uncharted hat einen riesigen Platz in meinem Herzen und lässt mich zum modernen Indiana Jones werden. Selbst Jump’n Runs wie Super Mario, Beat’em Ups wie Soul Calibur oder Street Fighter machen mir Spaß. Es gibt einfach so viele tolle und spannende Genres.

Wie kam die Idee zu der Petition, eine deutsche Lokalisation von Final Fantasy XV zu fordern, zustande?

Seit über neun Jahren ist Final Fantasy XV bereits in Entwicklung, damals noch unter dem Namen Final Fantasy Versus XIII. Auf der einen Seite warten Fans natürlich sehnlichst auf den Release, auf der anderen Seite möchten alle, dass dieses Spiel auch wirklich gut wird. Insbesondere Square Enix wünscht sich ein Spiel mit vergleichbarem Erfolg bei den Fans wie einst Final Fantasy VII. Um nach so einer solchen Zeit das ultimative Final Fantasy abzuliefern, fände ich es wunderbar, wenn weitere internationale Sprachausgaben wie eben Deutsch dabei wären. Nach dem MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn wäre Final Fantasy XV dann das allererste Singleplayer-Spiel aus der Reihe mit einer kompletten deutschen Lokalisierung.

Aber reicht denn nicht die japanische und die englische Sprachausgabe?

Beide Sprachausgaben sind wirklich toll und bei der englischen Sprachausgabe gefällt mir insbesondere die Stimme von Ignis sehr gut. Ich weiß, dass viele Fans von Animes und JRPGs die japanische Sprachausgabe mit Untertiteln bevorzugen. Diesen Fans wollen wir mit der Petition ihre Spielweise unbedingt erhalten und die japanische Sprachausgabe soll mit Untertiteln in Final Fantasy XV bleiben. OV in Filmen und Serien wie Game of Thrones mag ich und höre sie mir sehr oft an. Allerdings ermöglicht eine Sprachausgabe in deiner Muttersprache eine viel intensivere, barrierefreie Beziehung zum Siel aufzubauen. Du lehnst dich einfach zurück und kannst das Spiel so genießen wie einen großen Blockbuster im Kino.

Viele Unterstützer berichten mir, dass ihre Englischkenntnisse eben nicht ausreichend sind, um den Gesprächen zu folgen und dass beim Lesen von Untertiteln viel vom Geschehen auf dem Bildschirm unbeachtet bleibt. Andere wiederum schildern sogar bildhaft, dass sie nach einem langen Tag auf der Arbeit einfach gerne auf der Couch sitzen wollen, deutschen Stimmen zuhören wollen und nicht noch viel Text lesen wollen.

Jetzt forderst du aber nicht nur die deutsche Sprachausgabe, sondern auch noch die französische, italienische, spanische und portugiesische – warum das?

Die genannten Sprachen bilden abgesehen von Englisch den Löwenanteil der Sprachen, die in den westlichen Märkten gesprochen werden. Dabei darf man natürlich nicht vergessen, dass Portugiesisch und Spanisch nicht nur in Europa gesprochen werden, sondern auch in Südamerika. Publisher wie EA, Bethesda und Ubisoft haben bereits komplette Synchronisationen für Spiele in diesen Sprachen angeboten. Ein gutes Beispiel ist Assassin’s Creed, bei dem du im Spiel zwischen der Sprachausgabe auf Italienisch, Spanisch, Französisch usw. umschalten kannst. Square Enix hat ebenfalls mit Spielen wie Hitman, Tomb Raider und Deus Ex. Human Revolution bewiesen, dass stimmige Lokalisationen mit Sprachausgabe möglich sind. Ich freue mich bereits auf Deus Ex: Mankind Divided mit Michael Lott als Adam Jensen.

Aber so viele Sprachausgaben passen doch bestimmt nicht auf eine Disc.

Das ist sicherlich richtig und Hajime Tabata äußerte in Interviews, dass es nicht einfach ist, alle Daten auf die Disc zu packen. Trotzdem sei es sein Ziel, die Verkaufsversion des Spiels bilingual anzubieten. Genau das wäre der Ansatzpunkt für eine potenzielle Umsetzung der Petition. So könnte man im jeweiligen Land die japanische Sprachausgabe zusammen mit der Landessprache veröffentlichen, also in Deutschland Japanisch + Deutsch – jeweils mit Untertiteln.

Für Englisch als globale Sprache könnte man ein Lösung wählen, die ich bereits vom Xbox 360 Spiel Fable 2 kenne. In die deutsche Verkaufsversion passte nur die deutsche Sprachausgabe. Das Spiel hatte jedoch eine wundervolle britische Sprachausgabe und so wurde diese Tonspur nach dem Release als kostenloser DLC veröffentlicht. Ich konnte mein Spiel also mit der englischen Sprachausgabe nachrüsten. So eine Option könnte man möglicherweise für Final Fantasy XV realisieren.

Aber würde sich durch zusätzliche Synchronisationen der Erscheinungstermin nicht noch weiter verschieben?

Um die Frage zu beantworten, muss man sich mit zwei gängigen Typen der Lokalisation auseinandersetzen, die von Publishern verwendet werden. Eine Variante ist die so genannte „post gold localization“. Dabei beginnt man mit der Übersetzung bzw. Lokalisation eines Spiels erst nach komplettem Abschluss aller Entwicklungsarbeiten. Ich denke, das solch ein Verfahren bei den meisten früheren Teilen der Final Fantasy-Serie verwendet wurde und ein Hauptgrund dafür war, warum wir in Deutschland so lange darauf warten mussten.

In den letzten Jahren wurde die Lücke zwischen den Erscheinungsterminen immer kleiner und Hajime Tabata, Director von Final Fantasy XV äußerte bereits, dass er sich einen simultanen Release weltweit wünschen würde. Daher vermute ich, dass Square Enix zu einer so genannten „Sim-ship localization“ übergegangen ist. Dabei werden Übersetzungen parallel zur eigentlichen Spielentwicklung vorgenommen, sodass das fertige Produkt beinahe gleichzeitig auf unterschiedlichen Märkten erscheinen kann. Das ist unter anderem ein Grund, warum auch die Demo des Spiels, Episode Duscae nahezu zeitgleich mit dt. Texten veröffentlicht werden konnte.

Für weitere Synchronisationen bedeutet das, dass nicht nur die Bildschirmtexte, sondern eben auch die Untertitel oder Skripte für die gesprochenen Szenen bereits auf Deutsch vorliegen. Man müsste jetzt nur noch parallel mit den Aufnahmen der Sprecher beginnen. Da die Lokalisation parallel zur Spielentwicklung läuft, denke ich nicht, dass z.B. eine deutsche Sprachausgabe den Erscheinungstermin verzögert.

Bist du nicht trotzdem mit der Petition ein wenig spät dran?

Nun, natürlich hätte man das Begehren bereits vor neun Jahren vorbringen können. Doch Final Fantasy XV verschwand sehr lange in der Versenkung und hat jetzt erst die heiße Phase der Entwicklung erreicht. Square Enix veröffentlich regelmäßige Updates und bezieht mit Umfragen und Livestreams das Feedback und die Wünsche der Fans ein. Daher ist meiner Meinung nach der Zeitpunkt jetzt ideal.

Die Entwickler feilen immer noch an Kernelementen des Spiels und während die Promotion der Verkaufsversion von Final Fantasy XV offiziell im Auguast auf der Gamescom beginnen soll, rechne ich mit einem Release im Frühjahr 2016. Somit sollte sowohl für die Petition als auch für ihre Umsetzung genügend Zeit sein.

Was entgegnest du denjenigen, die befürchten, dass die deutsche Lokalisation evtl. nicht so gut sein könnte wie die Englische?

Ich lese viele Kommentare zu Beiträgen in den Foren oder in Newsartikeln zur Petition. In der Tat war ich überrascht darüber, wie tief international die Angst vor schlechten Sprachausgaben sitzt. Man kann nur entgegnen, dass es zunehmende sehr gute Beispiele dafür gibt, dass anständige deutsche Synchronisationen möglich sind. Daher sollte man sie per se nicht verteufeln und sich gegen etwas stellen, das man noch nicht gehört hat. Die Tatsache, dass es schlechte deutsche Synchronisationen gibt, sollte uns nicht davon abhalten, weitere oder bessere zu fordern. Denn nur mit neuen Impulsen, mehr Vergleichbarkeit zwischen den Synchronleistungen und der Kritik kann man Besserungen erzielen.

In die gleiche Richtung geht ein Kommentar wie „Final Fantasy mit deutscher Sprachausgabe? War noch nie so, soll daher auch nicht passieren!“. Wenn wir immer dabei bleiben würden, wie Dinge früher waren, hätten sich Spiele in puncto Grafik oder Storytelling in den letzten 20 Jahren nie verändert.

Hat sich Square Enix als Publisher von Final Fantasy XV gar schon bei dir gemeldet?

Laut Square Enix Deutschland liegen aktuell noch keine finalen Details zur deutschen Lokalisation vor. Weitere Informationen zu allen Sprachversionen sollen später veröffentlicht werden. Square Enix hat sich momentan weder zu meiner Petition gemeldet, noch habe ich der Firma gegenüber meine Petition offiziell angekündigt. Dazu möchte ich einfach noch warten, bis die Zahl der Unterstützer eine repräsentative Summe erreicht hat.

Wie bist du aktuell mit dem Stand der erreichten Unterschriften zufrieden und wie siehst du selbst die Erfolgsaussichten?

Zuerst einmal bin ich sehr froh, dass viele deutsche Websites die Petition unterstützen. Im Heimatland so viel Support zu erhalten, ist einfach klasse. Heute haben wir den Meilenstein von 1000 Unterschriften erreicht und insbesondere bei diesem Schritt haben viele Fans weltweit, insbesondere aber aus den Ländern geholfen, in denen Spanisch und Portugiesisch gesprochen wird. Diese Fans sind extrem motiviert und geben ihre positive Stimmung an mich zurück.

In den nächsten Wochen gilt es, die Petition weiter mit internationalen Videos zu unterstützen, weitere Medienpartner und Fan-Communities zu gewinnen und sich neue Methoden zu überlegen, um die Petition zu promoten. Petitionen zu Videospielen haben generell einen schlechten Ruf und es gibt sie wie Sand am Meer. Es sind Hunderttausende Unterschriften nötig, um die entsprechende Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich denke momentan darüber nach, bekannte Pro Gamer und Cosplayer zu überzeugen, der Petition ihr Gesicht bzw. ihre Stimme zu leihen.

Außerdem stehe ich in Kontakt mit Künstlern, die vielleicht Scribbles oder andere kleine passende Bilder kreieren, die man prima über Facebook oder Twitter teilen kann und nicht nur hübsch anzusehen sind. Square Enix hat im letzten Jahr durch Hajime Tabatas Livestreams, durch die Demo und durch die Umfrage sehr viel Vertrauen bei den Fans zurückgewonnen. Man hat das Gefühl, dass es den Entwicklern wichtig ist, ein für die Fans maßgeschneidertes Spiel zu erschaffen.

Mit der Petition möchte ich aufzeigen, dass es international einen Bedarf für mehr Sprachausgaben gibt und es als ein großes Spielerfeedback verpacken. Ich hoffe natürlich, dass Square Enix die Petition bemerkt und das Feedback aufnimmt. Es ist selbstverständlich unklar, ob sich die hohen Investitionen für Square Enix lohnen würden, aber es wäre ein fantastischer Fan Service. Wir alle wünschen uns das ultimative Spielerlebnis mit Final Fantasy XV und es wäre wunderbar, wenn die Petition einen Beitrag leisten würde.

  • André Mackowiak

    Ist doch sehr schön geworden – vielen Dank für diese Gelegenheit :)!

  • Matthias

    Immer wieder gerne! Und wir haben zu danken, dass du dir die Zeit genommen hast :)

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail