Nintendo denkt über eigenes Early Access Programm nach

Nintendo denkt über eigenes Early Access Programm nach

Nachdem Microsoft sein Early Access Programm angekündigt hat und auch Sony bereits in diese Richtung nachdenkt, wird wohl auch Nintendo noch auf diesen zug aufspringen.

Nintendo denkt über eigenes Early Access Programm nach

Sie haben noch nichts anzukündigen, aber sie prüfen die Möglichkeiten und Anforderungen, bestätigte Damon Baker, Verantwortlich für die Partnerschaften zu Drittanbietern und der Entwicklung von Indie Titeln bei Nintendo of Amercia, gegenüber Polygon. Nintendo sei auf jeden Fall an einem solchen Programm interessiert und es wäre sehr gut möglich.

Es ist eine der einfachen Möglichkeiten, zusätzliches Budget für ein neues Spiel frei zu machen. Neben Kickstarter, über das ein Projekt gänzlich vor finanziert wird, bietet Steam schon länger für PC Spieler die Möglichkeit an, unfertige Spiele zu einem günstigeren Preis zu erwerben. Neben dem Feedback der Spieler, da meistens eine noch frühe Beta oder gar Alpha Version des Spiels heraus gegeben wird, ist auch der finanzielle Aspekt bei solchen Early Access Programmen nicht unbedeutend. Selbst Spiele, die eigentlich als Free-to-Play Titel angekündigt wurden, werden auf Steam gegen einen Obulus im Early Acces angeboten. Auch hier kommen die Extra Einnahmen der Entwicklung des Spiels zugute und die Spieler können mithelfen, dass das Spiel nach ihren Vorstellungen fertig wird.

Auch Baker ist sich bewusst, dass eine Early Access Phase wichtig sein kann, um das Nutzererlebnis zu verbessern, wenn es zum Beispiel um Fragen in der Infrastruktur geht, damit zum finalen Launch eines Spiels alles Reibungslos abläuft.

Es seit aber auch ein schmaler Grad zwischen einem lobenswerten Projekt, dass über den Early Access Zugang den letzten Feinschliff oder noch besondere Features erhalten konnte und Projekten, die trotz großem Interesse der Spieler nie fertig gestellt werden und das Geld der EA-Zugang Käufer in den Sand gesetzt wurde. Wie Nintendo mit diesem Thema umgehen will und wann es konkrete Pläne zum Early Access Programm geben wird, ist noch nicht klar.

Einen kleinen Vorgeschmack wie ein Early Access Programm bei Nintendo aussehen könnte, gab es von Nintendo während der E3. Mit dem gestarteten Nindies@Home Programm, konnten Besitzer einer Wii U und Zugang zum eShop die Demos zu neun Indie-Spielen herunter laden. Diese Spiele werden noch bis Ende des Jahres brauchen, bis sie veröffentlicht werden, aber Besitzer der Demo erhalten einen Rabatt von 15% beim Kauf der ausgewählten Spiele.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail