Project CARS – Entwickler äußert sich abwertend über Nintendo-Fans

Project CARS – Entwickler äußert sich abwertend über Nintendo-Fans

Mit dieser dreisten Aussage schockt Slightly Mad Studiochef Ian Bell die Fangemeinde von Project CARS:

Project CARS – Entwickler äußert sich abwertend über Nintendo-Fans

Nachdem Project CARS vor einiger Zeit erfolgreich über eine Crowdfunding- Plattform finanziert wurde, konnte das Rennspiel 2015 bereits erfolgreich auf der Xbox One, der Playstation 4 sowie den PC veröffentlicht werden. Nun steht Entwickler Slightly Mad Studios in der großen Fangemeinde allerdings in der Kritik. So versprach man damals während der laufende Crowdfunding-Kampagne noch, dass man ebenfalls eine Version für die Wii U entwickeln würde. Nun meldete sich Studiochef Ian Bell zu Wort und erklärte, dass man auf der Wii U nur ein Rennspiel entwickeln könnte welches mit 23 Frames pro Sekunde laufen würde. Derartige Einbußen in der Grafik wären so für keinen Spieler angenehm.

Nichtsdestotrotz konterten einige Spieler damit, dass sie unter den Versprechungen eine Wii U-Version zu erhalten, erst für den Titel gespendet hätten und sich nun betrogen fühlten. Bell hingegen gab die Aussage: „Ihr dürft es ruhig weitersagen, wir mögen Nintendo-Fans absolut nicht.“ zurück.

Was haltet ihn von der mehr als dreisten Aussage von Studiochef Ian Bell ?

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail