Uncharted 4: A Thief’s End – ohne Verschiebung wären Inhalte gekürzt worden

Uncharted 4: A Thief’s End – ohne Verschiebung wären Inhalte gekürzt worden

Naughty Dog hat nun erläutert, wieso man sich zu einer Releaseverschiebung von Uncharted 4: A Thief's End entschied.

Uncharted 4: A Thief’s End – ohne Verschiebung wären Inhalte gekürzt worden

Eigentlich hätte PlayStation 4 Besitzer in diesem Herbst mit Uncharted 4: A Thief’s End ein echtes Highlight erwartet, aber es kam anders und der Release wurde auf das kommende Jahr verschoben. Naughty Dog hat nun erläutert, wieso man sich zu einer Releaseverschiebung von Uncharted 4: A Thief’s End entschied.

„Es war eine sehr harte Entscheidung. Nach der Verschiebung von The Last of Us, das erste Spiel das wir jemals verschieben mussten, fühlten wir uns schrecklich. Dennoch war es die richtige Entscheidung, um einen Titel ausliefern zu können, der unserer Vision entsprach. Ähnlich war es auch bei Uncharted 4. Es gab Sequenzen, bei denen wir dachten: ‘Okay, das ist eine sehr anspruchsvolle Szene. Wir werden das wohl schneiden müssen.'“, so Creative Director Neil Druckmann.

Wie Druckmann weiter ausführte sei es aber nicht der Anspruch von Naughty Dog mit Kürzungen einen Release zu erzwingen. Vielmehr entschied man sich den Release zu verschieben und diesen aufwändigen Szenen mehr Arbeitszeit zu geben.

„Wir haben bei dieser Entscheidungen sorgsam die Erwartungen der Fans bedacht. Es enttäuscht sie zwar, dass wir den Release nach hinten verschieben mussten, aber es ist das letzte Kapitel von Nathan Drake, also gebt uns so viel Zeit wie möglich nehmen und alles aus der Serie herausholen.“

Uncharted 4: A Thief’s End erscheint am 18. März  2016 exklusiv für PlayStation 4. Einen ersten Eindruck liefert unsere ausführliche gamescom-Vorschau zu Uncharted 4: A Thief’s End.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail