Until Dawn – Yoshida entgegnet der Kritik am Marketing des Horror-Titels

Until Dawn – Yoshida entgegnet der Kritik am Marketing des Horror-Titels

Shuhei Yoshida verteidigte nun die Marketing-Strategien zu Until Dawn.

Until Dawn – Yoshida entgegnet der Kritik am Marketing des Horror-Titels

Mit Until Dawn erschien vor einigen Wochen ein Horror-Spiel, das dank der besonderen Atmosphäre überzeugte und dem wir einen eigenen Podcast widmeten.In den letzten Tagen machte sich aber Kritik laut, dass Until Dawn still und heimlich veröffentlicht wurde und es kein vernünftiges Marketing zu dem Horror-Titel gegeben hätte, weswegen viele Spieler überhaupt nicht mitbekommen hätten, dass Until Dawn veröffentlicht wurde. Zu dieser Kritik hat nun auch Shuhei Yoshida, Leiter der Sony Worldwide Studios, in einem aktuellen Interview Stellung bezogen.

„Jede Region besitzt eigene Marketing-Niederlassungen, die ein eigenes Jahresbudget und ganz individuelle Ziele besitzen. Zwar sind die Worldwide Studios und die Niederlassungen miteinander verknüpft, aufgrund der unterschiedlichen Gegebenheiten innerhalb der Regionen, wie zum Beispiel der Beliebtheit eines Genres oder eines speziellen Titels kann und wird es immer wieder zu Unterschieden kommen. Jede Marketing-Niederlassung entscheidet selbst über den Umfang, wie ein Spiel beworben wird“, so Yoshida.

„Auch kann es passieren, dass Spiele nach dem Release größeren Anklang in Reviews oder unter den Spielern finden, als wir gedacht hätten. In einem solchen Fall wird das Produkt zumeist auch nach dem Release weiter gepusht, um die Absatzzahlen weiter zu stabilisieren. Die umfassende Unterstützung von Until Dawn wird zum Beispiel in sämtlichen Regionen aufrecht erhalten“, so Yoshida abschließend.

Was meint ihr? Hat euch der Release von Until Dawn überrascht? Mehr zu Until Dawn erfahrt ihr auch in unserem Test oder unserer Let’s Play-Reihe (mit Facecam).

  • Kenneth Burgess

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit der Art und Weise, wie das Spiel beworben wurde, komplett zufrieden bin. Ich hatte genau die richtige Einstellung zu dem Titel und das richtige Bild im Kopf, sodass Until Dawn auch bei mir perfekt wirken konnte. Man muss eventuell das Spiel spielen um die ganzen Story Twists und Wendungen zu erleben, die man vorher eben keinesfalls haben darf 😉

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail