Assassin’s Creed Syndicate – schwacher Verkaufsstart in Großbritannien

Assassin’s Creed Syndicate – schwacher Verkaufsstart in Großbritannien

Laut den aktuellen Verkaufscharts der GfK belegt Assassin's Creed Syndicate zwar den ersten Platz in Großbritannien, stellt aber trotzdem ein neues Rekordtief dar.

Assassin’s Creed Syndicate – schwacher Verkaufsstart in Großbritannien

Die Handlung von Assassin’s Creed Syndicate spielt im viktorianischen London. Eigentlich ein perfektes Setting für das britische Publikum. Doch dem ist anscheinend nicht so. Die aktuellen Verkaufszahlen sprechen nämlich eine ganze andere Sprache. So ist der neueste Ableger der beliebten Reihe zwar derzeit auf Platz 1 der britischen Videospielcharts, allerdings stellen die Verkaufszahlen einen neuen Tiefpunkt dar.

Demnach ist Assassin’s Creed Syndicate anhand der verkauften Exemplare der schwächste Haupttitel der Serie. Die Vermutung liegt nahe, dass die Spieler nach dem schlechten Launch von Assassin’s Creed Unity sehr verunsichert sind und erst einmal abwarten wollen. Die Verkaufszahlen können sich in den nächsten Wochen also noch drastisch verändern und sich zum Positiven wandeln.

Assassin’s Creed Syndicate erschien am 23. Oktober für PlayStation 4 und Xbox One. Die PC-Version wird am 19. November erscheinen. Mehr zu Assassin’s Creed Syndicate erfahrt ihr auch in unserer Hands-on-Vorschau.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail