Far Cry Primal enthält nackte Tatsachen und explizite Gewalt

Far Cry Primal enthält nackte Tatsachen und explizite Gewalt

Far Cry Primal hat durch die ESRB ein M-Rating verpasst bekommen.

Far Cry Primal enthält nackte Tatsachen und explizite Gewalt

Far Cry Primal wurde erst kürzlich von der ESRB (dem US-Pendant der USK) auf Herz und Nieren geprüft und nun offenbar mit einem M-Rating (ab 17 Jahren) eingestuft. Neben diversen grausamen Gewalt- und Folterszenen wie beispielsweise lebendiges Verbrennen oder Schädeldurchbohren, seien auch die Darstellung sexueller Handlungen und nackter Tatsachen Grund für die hohe Einstufung. Demnach würden Spieler entblößte Brüsten genauso zu sehen bekommen wie männliche Genitalien und Geschlechtsverkehr.

In hiesigen Gefilden hat Far Cry Primal bereits im November eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten. Ob der Titel einer Zensur unterzogen wurde, ist allerdings nicht bekannt.

Far Cry Primal wird weltweit am 23. Februar 2016 für PlayStation 4 und Xbox One sowie im März 2016 für Windows PC erhältlich sein. Alle Infos zum Siel erfahrt ihr auch inunserer großen Vorschau zu Far Cry Primal.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail