Final Fantasy VII Remake – Charaktere erhalten mehr Tiefe

Final Fantasy VII Remake – Charaktere erhalten mehr Tiefe

Die japanische Famitsu berichtet über weitere Details zum Kampfystem, zu den Charakteren und zu dem ersten Szenario des Final Fantasy VII Remakes.

Final Fantasy VII Remake – Charaktere erhalten mehr Tiefe

Aus der japanischen Famitsu ist zu entnehmen, dass das Szenario des ersten Teil des Final Fantasy VII Remakes bereits abgeschlossen ist. Gleichzeitig wird auch berichtet, dass mehrere Charaktere ein wenig überarbeitet wurde. So werden die Geschichten um Biggs, Wedge und Jessie mehr ausgearbeitet und ihnen wird dadurch mehr Tiefe verliehen.

Außerdem befragte die Famitsu noch einige Square Enix-Mitarbeiter. Diese hielten sich aber zu einzelnen Fragen bedeckt und äußerten sich nur vage dazu. So soll das Kampfsystem, neben den Limit Breaks, noch ein weiteres einzigartiges Element geben, aber sie deuteten nur an, dass der Kampfstil des Spielers eine Rolle spielt. Mehr wollten sie dazu nicht sagen.

Ein weiteres Detail enthüllten sie aber doch noch. Demnach will Square Enix wieder mit den Synchronsprechern von Advent Children zusammenarbeiten. Allerdings sind noch nicht alle Angebote in trockenen Tüchern.

Leider nannte man noch immer keinen Release-Termin der PS4-Version des Final Fantasy VII Remake. Allerdings ist mittlerweile die ehemalige PC-Version im PlayStation Store für PlayStation 4 erhältlich.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail