Final Fantasy VII Remake setzt auf die Stärke der Unreal Engine 4

Final Fantasy VII Remake setzt auf die Stärke der Unreal Engine 4

Mit der Unreal Engine soll Final Fantasy VII Remake den Fans ein technisches Erlebnis bieten.

Final Fantasy VII Remake setzt auf die Stärke der Unreal Engine 4

Wie große Studios entwickeln eigene Engines für ihre Titel, die oft über Jahre hinweg genutzt und verbessert werden. Auch Square Enix benutzte unter anderem eigens erstellte Engines wie Crystal Tools bei Final Fantasy XIII oder die Luminous Engine für das kommende Final Fantasy XV. Wie das Unternehmen nun in Zusammenarbeit mit Epic Games bekannt gab, wird Final Fantasy VII Remake hingegen unter dem Einsatz der Unreal Engine 4 entwickelt. Taka Kawasaki, Manager von Epic Games Japan, äußerte sich bei der Bekanntmachung:

„Wir fühlen uns geehrt, dass Square Enix die Unreal Engine 4 dazu ausgewählt hat, um eines der meistgeliebten Videospiele aller Zeiten neuzuerschaffen. Es ist eine Freude mit den talentierten Entwicklern hinter diesem Franchise zu arbeiten und es markiert einen unvergesslichen Moment in der Geschichte der Unreal Engine.“

Auch Yoshinori Kitase, Director von Final Fantasy VII Remake, ist erfreut über die Zusammenarbeit mit Epic Games:

„Wir bemerken wie besonders Final Fantasy VII für die Fans ist und wir setzen unser Vertrauen in die Technologie und Tools der Unreal Engine 4, um dieses lang erwartete Remake, geschaffen für moderne Plattformen, entwickeln zu können. Mit dem Team von Epic (Games) zusammenarbeiten und ihre Unterstützung während dieses Prozesses zu besitzen war von unschätzbarem Wert und wir freuen uns das Produkt dieser Zusammenarbeit den Langzeit-Fans sowie den Neulingen präsentieren zu können.“

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail