[Special] Die Sims – Wenn die Fassade vom Puppenhaus bröckelt

[Special] Die Sims – Wenn die Fassade vom Puppenhaus bröckelt

...aber die Entwickler sich weigern den Vorschlaghammer zu benutzen.

[Special] Die Sims – Wenn die Fassade vom Puppenhaus bröckelt

Anfang

Ich sage es gleich von vornherein: Dies ist kein Artikel eines Mädchens über Die Sims. Dies ist ein Artikel eines Fans über sein größtes Hobby: Videospiele. Warum ich das so stark betone? Weil die bekannte Spieleserie „Die Sims“ oft in ein falsches Licht gerückt wird. Mädchenspiel. Das größte Unwort der letzten Jahre.

Aber fangen wir vorne an: Die von Maxis entwickelte Lebenssimulation hat sich seit dem Erscheinungstermin vor über 14 Jahren 125 Millionen mal verkauft und ist somit das meistverkaufteste PC-Spiel aller Zeiten. Kein Wunder, denn die sogenannte Lebenssimulation wird nicht nur von männlichen Klientel gespielt, sondern vor allem das weibliche Publikum hat Gefallen an der gewaltlosen Spiele-Reihe gefunden. Mein Problem? Der Ruf der beliebten Spieleserie und das eigentliche Konzepte dahinter sind kaum miteinander vereinbar. Das Ergebnis: Männliches Publikum traut sich nicht sich der vermeintlichen Lebenssimulation zu nähern und Frauen wird das bekannte Spielprinzip so stark aufgedrückt, dass einzelne Spielelemente komplett verloren gehen.

Meine These: ‚Die Sims‘ wird zum Puppenspiel mit bitterem Nachgeschmack.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail