Tom Clancy’s The Division – Shooter verzichtet auf „Pay-to-win“-Mikrotransaktionen

Tom Clancy’s The Division – Shooter verzichtet auf „Pay-to-win“-Mikrotransaktionen

The Division wird keine "Pay-to-win"-Mikrotransaktionen enthalten.

Tom Clancy’s The Division – Shooter verzichtet auf „Pay-to-win“-Mikrotransaktionen

In Tom Clancy’s The Division wird man komplett auf Mikrotransaktion der Marke „Pay-to-win“ verzichten. Dies gab nun Magnus Jansen, Creative Director bei Ubisoft Massive, in einem Interview bekannt.

Wir werden euch zusätzliche Sachen verkaufen, die euch im Spiel mehr zu tun geben [in Form von Download-Inhalten], aber es wird kein Pay-to-win oder Bezahlen-für-bessere-Ausrüstung oder Bezahlen-für-mehr-Dark-Zone-Credits geben. Ihr könnt aber ein Paket mit komplett kosmetischen Gegenständen kaufen, um außergewöhnlich auszusehen. Das kann man machen, aber so definiere ich jedenfalls keine Mikrotransaktionen. So etwas [Mikrotransaktionen] haben wir nicht und ich bin sehr erfreut, das sagen zu können„, so Jansen.

Tom Clancy’s The Division erscheint am 8. März für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One. Unsere Beta-Vorschau lest ihr hier.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail