„Doom“-Special Week: DOOM – Remake oder doch mehr?

„Doom“-Special Week: DOOM – Remake oder doch mehr?

Wir sagen euch was Doom (2016) von seinen bisherigen Serienablegern unterscheidet!

„Doom“-Special Week: DOOM – Remake oder doch mehr?

Anfang

Vor rund 22 Jahren, drei Serienablegern, einer HD-Neuauflage sowie unzähligen, ausgefallenen Modifikationen gelang es id Software einen Meilenstein der Videospielgeschichte zu kreieren, der den PC-Markt und nicht zuletzt das gesamte Genre in den 90er maßgeblich prägte. Doom gelang es eine riesige Fangemeinde hinter sich zu scharen und Kultstatus zu erreichen. Dies kam zweifelsohne nicht von ungefähr – immerhin konnte man mit einer simplen, aber zugleich brutalen Story aufwarten und ebenso mit einem schnellen, fesselnden Shooter-Gameplay  überzeugen.

Satte elf Jahre mussten seit der Erstveröffentlichung von Doom 3 ins Land ziehen, bevor Publisher Bethesda erneut einen Versuch unternahm und die Arbeiten an einem weiteren Doom-Sequel in Auftrag gab. Der mittlerweile vierte Teil der Reihe trägt jedoch wider Erwarten nicht die Ziffer ‘4’ im Namen, sondern deklariert sich schlicht und einfach als DOOM. Im Mai 2008 kündigte man den Shooter noch unter dem Namen Doom 4 an bevor er dann zunächst eingestampft wurde und als DOOM im Jahr 2014 abermals aus der Asche emporstieg.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail