PlayStation Network – Spieler wegen Vorname gebannt

PlayStation Network – Spieler wegen Vorname gebannt

So unkooperativ zeigte sich Sonys zuletzt:

PlayStation Network – Spieler wegen Vorname gebannt

Nutzer iJihad meldete sich nun via Reddit an die PlayStation Network Community um einen unglaublichen Falls zu schildern. Der 26-jährige ist demnach seit mehreren Jahren Besitzer einer Konsole aus dem Hause Sonys, welche er sehr exzessiv nutzt. So belastete iJihad sein Konto in den letzten Jahren mit mehreren tausend Dollar um sich Inhalte für die Heimkonsole zu kaufen. Und genau auf diese Inhalte kann der 26-jährige nun nämlich nicht mehr zugreifen. So erläutert dieser, dass Sonys ihn wegen seines Namens für immer gebannt habe.

Die offizielle Erläuterung deutet natürlich auf die naheliegende Verbindung von Terrorismus und Krieg hin, die mit seinem Benutzernamen heute in Zusammenhang steht. Zur Geburt des Spielers soll dies allerdings nicht der Fall gewesen sein. So gab seine Mutter ihn diesen Namen mit der ursprünglichen Bedeutung „viel Mühe für eine gute Tat“. Dies versuchte der 26-jährige Sony ebenfalls zu erklären. Diese hatten allerdings kein offenes Ohr für den Spieler und so bleibt der Account weiterhin unter Verschluss.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail