PlayStation VR & Co – laut Warner Bros. fehlt VR noch der Systemseller

PlayStation VR & Co – laut Warner Bros. fehlt VR noch der Systemseller

Die VR-Technik benötigt dringend noch einen richtigen Systemseller-Blockbuster. Meint zumindest Warner Bros.

PlayStation VR & Co – laut Warner Bros. fehlt VR noch der Systemseller

Die VR-Technik, wie etwa PlayStation VR von Sony, benötigt dringend noch einen richtigen Systemseller-Blockbuster. Meint zumindest Warner Bros. in Person von David Haddad, der Präsident von Warner Bros. Interactive Entertainment.

„Die Xbox hatte Halo, die Wii hatte Wii Sports und HBO hatte die Sopranos, die sie so richtig nach Vorne brachten,“ meint David Haddad. Er ist sich zudem sicher, dass man im Weihnachtsgeschäft diese Inhalte sehen wird. Warner Bros. Interactive Entertainment selbst, will mit Batman: Arkham VR für PlayStation VR erst einmal lernen und den Markt sondieren.

PlayStation VR wird am 13. Oktober 2016 zu einem Preis von 399 Euro erscheinen. Unsere Eindrücke zu PlayStation VR lest ihr in unserer Hands-On Vorschau mit Unil Dawn: Rush of Blood, RIGS und The London Heist von der PlayStation Experience 2016. Alles Wissenswerte erfahrt ihr zudem in unserem großen FAQ zu PlayStation VR.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail