Resident Evil 7 – Capcom wehrt sich gegen Vorwürfe, es wäre eine „Silent Hills“-Kopie

Resident Evil 7 – Capcom wehrt sich gegen Vorwürfe, es wäre eine „Silent Hills“-Kopie

Resident Evil 7 ist kein Abklatsch des eingestellten Silent Hills von Konami.

Resident Evil 7 – Capcom wehrt sich gegen Vorwürfe, es wäre eine „Silent Hills“-Kopie

Nach der Ankündigung von Resident Evil 7 machten sich kritische Stimmen laut, dass es sich dabei um einen simplen Abklatsch des eingestellten Silent Hills von Konami handeln würde. Gegen diese Vorwürfe setzt sich Capcom nun in Person von Producer Masachika Kawata zur Wehr. Immerhin sei Resident Evil 7 bereits vor der Veröffentlichung der P.T.-Demo zu Silent Hills in Entwicklung gewesen, auch wenn man ungewollte Parallelen in Sachen Setting nicht abstreiten kann.

„Im Team von Capcom sind keine Leute, die zuvor an P.T. gearbeitet haben. Wir haben das Konzept für Resident Evil 7 bereits vor der Ankündigung von P.T. ausgearbeitet. Als sie es dann angekündigt haben, dachten eher wir: ‚Oh, sie setzen ebenfalls auf First Person?'“, so Kawata.

Resident Evil 7 setzt auf ein brandneues Szenario (nämlich das ländliche Amerika), das einer brandneuen Engine entspringt, die mit Fotorealismus den klassischen Survival-Horror auf eine komplett neue Ebene hebt. Der siebente Ableger orientiert sich dabei wieder an den Wurzeln des Franchise und verspricht somit puren Horror. Obendrauf gibt es VR-Unterstützung, die euch garantiert zum Schreien bringen wird, wie Capcom versichert. Nervenzerfetzende Spannung, langsame Erkundung, unheimliche Gegner und noch viel, viel mehr.

Resident Evil 7 erscheint am 24. Januar 2017 auf PlayStation 4, Xbox One und PC. Unsere Eindrücke zur Demo von Resident Evil 7 lest ihr in unserer Vorschau!

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail