WarCraft – Kinofilm war ursprünglich 40 Minuten länger

WarCraft – Kinofilm war ursprünglich 40 Minuten länger

Laut dem Regisseur wurde der WarCraft-Film für das Kino einigen Schnitten unterzogen.

WarCraft – Kinofilm war ursprünglich 40 Minuten länger

Wie „WarCraft“-Regisseur Duncan Jones nun in einem Interview verriet, wurde der unlängst veröffentlichte Kinofilm basierend auf Blizzards Strategie-Reihe einigen Schnitten unterzogen. Demnach wurde der Streifen von einer ursprünglichen Länge von etwa 2 Stunden und 40 Minuten auf die bekannten 123 Minuten gekürzt. Dabei hatte Jones angeblich sogar ein Easter Egg eingebaut, welches auf seine vorherigen Werke anspielt.

Wenn man ‚Moon‘ und ‚Source Code‘ gesehen hat, dann kennt man den sehr talentierten Chesney Hawks, welcher den in Großbritannien sehr großen Hit ‚I am The One And Only‘ geschrieben hat. In ‚Moon‘ habe ich diesen als Melodie für einen Wecker genutzt und in ‚Source Code‘ als Klingelton. Für ‚WarCraft‘ habe ich das Lied einen Barden spielen lassen, aber leider hat er es nicht in die finale Version geschafft. Vielleicht werde ich es allerdings im Twitterverse veröffentlichen„, so Jones.

Weiterhin erklärt er, dass selbst ein Raubzug der Trolle dran glauben musste, weil dieser zu kostspielig gewesen wäre und zudem kaum Bezug zur eigentlichen Handlung hatte.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail