Pokémon GO – geschmacklos: Giftgas- Monster „Smogon“ in KZ Auschwitz

Pokémon GO – geschmacklos: Giftgas- Monster „Smogon“ in KZ Auschwitz

Pokémon GO sorgte nun für einen Skandal

Pokémon GO – geschmacklos: Giftgas- Monster „Smogon“ in KZ Auschwitz

Setzen Sechs! Anders kann der Geschichts-Unterricht der Verantwortlichen von Niantic wohl nicht verlaufen sein. Seit Kurzem ist Pokémon GO nun offiziell erhältlich und sorgte nun für den ersten handfesten Skandal. Nicht nur, dass im KZ Auschwitz bereits mehrfach kleine Taschenmonster gefunden wurden, obendrein ist dort auch das Giftgas- Monster „Smogon“ vertreten gewesen. Allen die im Geschichstunterricht auch nur ein wenig aufgepasst haben, dürfte klar sein, dass diese Positionierung vorsichtig gesgat alles andere als glücklich ist.

„Hier haben Hunderttausende Menschen gelitten, Juden, Polen, Roma, Russen und andere Nationen. Es muss Respekt für das Gedenken an die Opfer dieses größten Todeslagers der Nazis im Zweiten Weltkrieg herrschen“, kommentierte ein Sprecher der Gedenkstätte.

Weder Niantic, die Entwickler von Pokémon GO, noch Nintendo haben sich bislang zu diesem Vorfall geäußert.

  • Hans Wurst

    Das Pokemon wurde mit Photoshop da rein gemacht… vllt mal Quelle genau prüfen?

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail