Pokémon Go – Spieler betreten vermehrt Polizeibehörden

Pokémon Go – Spieler betreten vermehrt Polizeibehörden

Das richtete Pokémon Go in den USA an.

Pokémon Go – Spieler betreten vermehrt Polizeibehörden

Pokémon Go ist in Deutschland noch nicht offiziell erschienen und trotzdem erfreut sich der Mobile-Hit hierzulande schon großer Beliebtheit. In den USA sieht es ähnlich mit dem Titel um die populären Taschenmonster aus. Hier weisen derzeit sogar vermehrt Polizeibehörden daraufhin, dass Spieler beim überqueren der Straße auf der Suche nach den Sammelmonster vorsichtig sein sollen.

Zudem soll ein erhöhtes aufkommen von Spielern innerhalb von Polizeibehörden gesichtete worden sein. Die hier zu findenden Poké-Stops veranlasst Spieler die offiziellen Gebäude zu betreten. Eine Polizeistation in Darwin äußerte sich bereits unlängst via Facebok zu den nicht gerngesehenen Besuchern. So führte man aus, dass die Poké-Stops ebenfalls zu erreichen wären ohne die Behörde zu überrennen.

Spielt ihr Pokémon Go bereits?

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail