The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Aonuma gesteht Fehler bei der Planung ein

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Aonuma gesteht Fehler bei der Planung ein

Darum wurde The Legend of Zelda: Breath of the Wild verschoben.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Aonuma gesteht Fehler bei der Planung ein

Nachdem Nintendo auf der E3 2016 in Los Angeles mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild den kompletten Titel des kommenden Abenteuers von Link enthüllte, hat Producer Eiji Aonuma nun verraten, dass es auch an einigen Fehlplanungen liegt, dass das Spiel nicht bereits erschienen ist.

Wie Aonuma in einem aktuellen Interview offen zugab, habe er Fehler bei der Planung der Meilensteine bei der Entwicklung gemacht. Man sei nie auf einzelne Elemente oder Features eingegangen. Dies führte dazu, dass die umgesetzten Vorschläge, mit von den Entwicklern eigenen Ideen vermischt, das zuvor durchgewunkene und für sehr gut befundene Konzept wieder über den Haufen warfen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild soll im März 2017 für die Nintendo Wii U und die neue Konsole – Nintendo NX – erscheinen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr auch in unserer Hands-On-Vorschau zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail