Call of Duty: Infinite Warfare – Vorbestellzahlen hinken hinter den Erwartungen hinterher

Call of Duty: Infinite Warfare – Vorbestellzahlen hinken hinter den Erwartungen hinterher

Call of Duty: Infinite Warfare wurde bislang nicht so oft vorbestellt, wie es sich Activision wünschen würde.

Call of Duty: Infinite Warfare – Vorbestellzahlen hinken hinter den Erwartungen hinterher

Call of Duty: Infinite Warfare wurde bislang nicht so oft vorbestellt, wie es sich Activision wünschen würde. Dies gab Chief Operating Officer Thomas Tippl von Activision Blizzard im Zuge der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen bekannt. Demnach seien die Vorbestellzahlen zum aktuellen Zeitpunkt im Vergleich zu Call of Duty: Black Ops III geringer ausfallen.

Dafür seien allerdings die Vorbestellzahlen für die Legacy Edition und die Digital Deluxe Edition höher als jemals zuvor. Dies hat auch einen Grund: In diesen Ausgaben ist Call of Duty: Modern Warfare Remastered enthalten, welches Activision derzeit nicht einzeln verkaufen möchte. Grundsätzlich hofft man, dass Die Vorbestellerzahlen noch in die Höhe schnellen, wenn man weitere Inhalte, wie etwa den Zombie-Modus, enthüllen wird.

Call of Duty: Infinite Warfare wird am 4. November für PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail