Pokémon GO – Holocaust-Museum und das Friedensdenkmal in Hiroshima entfernt

Pokémon GO – Holocaust-Museum und das Friedensdenkmal in Hiroshima entfernt

Niantic entfernt einzelne Ortschaften aus Pokémon GO.

Pokémon GO – Holocaust-Museum und das Friedensdenkmal in Hiroshima entfernt

Nach starker Kritik von Seiten der Spielerschaft, hat Niantic wichtige und auch sensible Orte aus deren Mobile-Titel Pokémon GO ausgeschlossen. Dazu gehören unter anderem das Holocaust-Museum in Washington sowie das Friedensdenkmal in Hiroshima. Die Support-Seite von Niantic bietet auch weiterhin die Möglichkeit unangebrachte Ortschaften zu melden und sie so aus dem Spiel entfernen zu lassen.

Mit dem Update hat der Entwickler nicht nur sämtliche Pokéstops und Gyms entfernt, sondern auch die dort auffindbaren Pokémon wird es zukünftig nicht mehr geben.

„Wir waren so erleichtert. Wir fragten uns, ob diese Pokémon wirklich rechtzeitig verschwinden würden. Für uns ist der Park ein heiliger Ort, wo wir für die Opfer der Atombombenabwürfe beten“, so der Stadtbeamte Tatsuya Sumida in Hiroshima.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail