Pokémon GO – schwerkranker Satoru Iwata arbeitete noch vom Krankenhausbett aus daran

Pokémon GO – schwerkranker Satoru Iwata arbeitete noch vom Krankenhausbett aus daran

Satoru Iwata setzte all seine Kraft in Pokémon GO.

Pokémon GO – schwerkranker Satoru Iwata arbeitete noch vom Krankenhausbett aus daran

Bereits seit mehreren Wochen versetzt Pokémon GO die ganze Welt wortwörtlich in Bewegung und der Hype ist auch heute noch nahezu ungebremst. Was viele sicherlich nicht wissen, ist die Tatsache, dass der Mobile-Titel eines der letzten Spiele ist, das wir auch dem im vergangenen Jahr verstorbenen Satoru Iwata, zum damaligen Zeitpunkt noch Nintendo-Präsident, zu verdanken haben.

Wie nun berichtet wird, hat er noch von seinem Krankenhausbett und nur wenige Tage vor seinem Tod an Pokémon GO gearbeitet und sich mit seinem Freund, dem The Pokémon Company-Präsidenten Tsunekazu Ishihara darüber ausgetauscht.

„Ohne Geld ausgeben zu müssen, können Kinder Pokémon GO spielen und genießen. Wahrscheinlich war es genau das, was Iwata-San erreichen wollte“, wird Ishihara zitiert.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail