Prey – warum nennt man es noch so?

Prey – warum nennt man es noch so?

Auf der QuakeCon 2016 hat Bethesda verraten wieso man Prey noch immer diesen Namen gab.

Prey – warum nennt man es noch so?

Auf der QuakeCon 2016 hat Bethesda verraten wieso man Prey noch immer diesen Namen gab, auch wenn das Spiel grundsätzlich nichts mehr mit dem ersten Prey aus dem Jahr 2006 und dem eingestellten Nachfolger Prey 2 zu tun.

„Es ist immer sehr schwer, einen Namen für ein Spiel zu finden, der gut ist und auch gut klingt. Ich denke, dass die Leute Prey mit Aliens auf einer Raumstation und einem First-Person-Spiel assoziieren“, so Director Raphael Colantonio. „Als wir damit angefangen haben, war der Name einfach da und wir hatten die Chance das zu bewerkstelligen. Wir dachten uns nur: ‚Okay, das ergibt thematisch einen Sinn.‘ Also haben wir es dann auch gemacht.“

Die Veröffentlichung von Prey ist für 2017 für Xbox One, PlayStation 4 und PC geplant.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail