Suicide Squad – überstürzte Produktion, da Warner den Film schnell in die Kinos bringen wollte?

Suicide Squad – überstürzte Produktion, da Warner den Film schnell in die Kinos bringen wollte?

Wollte Warner Bros. Suicide Squad zu schnell in die Kinos bringen?

Suicide Squad – überstürzte Produktion, da Warner den Film schnell in die Kinos bringen wollte?

Seit Kurzem konnten erste internationale Medien ihre Filmkritiken zu Suicide Squad veröffentlichen. Ähnlich wie schon bei Batman v Superman: Dawn of Justice sind diese alles andere als gut ausgefallen. Wie nun berichtet wird scheint es auch Schuldige an der Misere zu geben. Demnach sei die Produktion des Films überstürzt abgelaufen, da Warner den Film schnell in die Kinos bringen wollte.

Insbesondere gehen die Kritiken bislang auf einen zu chaotischen Schnitt ein,  der die Atmosphäre inkonsistent und die Story belanglos mache. Dies soll dadurch passiert sein, da Warner nach dem „Flop“ von Batman v Superman: Dawn of Justice anscheinend kalte Füße bekommen hat und für Suicide Squad etliche Nachdrehs anordnete. Diese sollen sich nicht mehr in das Gesamtgefüge eingegliedert haben, was nun letztendlich zu den genannten Kritikpunkten führte.

Zudem sollen die Verantwortlichen auch nocheine weitere Schnittfassung neben dem Cut von Regisseur David Ayer angefertigt haben. Dieser soll nun deutlich weniger düster ausfallen, als es Ayer angedacht hatte und mehr Humor bieten – wohl auch um sich Marvel anzunähern.

Was an den Gerüchten dran ist, können wir leider nicht einschätzen. Der deutsche Kinostart von Suicide Squad ist am 18. August 2016, dann kann man sich auch hierzulande von den Qualitäten oder nicht vorhandenen Qualitäten des Films überzeugen.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail