Tom Clancy’s The Division – Entwickler sprechen offen über den fehlenden Spielspaß

Tom Clancy’s The Division – Entwickler sprechen offen über den fehlenden Spielspaß

Massive Entertainment nimmt sich der Kritik vieler Fans ernsthaft an.

Tom Clancy’s The Division – Entwickler sprechen offen über den fehlenden Spielspaß

In einem aktuellen Livestream sprachen die Community-Developers Hamish Bode und Yannick Banchereau über die aktuelle Lage von Tom Clancy’s The Division. Dabei sprachen sie ohne große Umschleife das große Problem des MMO-Shooters an: Er macht keinen Spaß. Die Gründe dafür lägen vor allem an zu starken NPCs und zu schwachen Spielern im direkten Vergleich sowie Balancing-Probleme im Endgame-Scaling und zu große Abstände zwischen den Schwierigkeitsgraden schwer und herausfordernd. Eine weitere große Baustelle sei außerdem das Loot-System, das geeignete Waffen für den Challenge-Mode nur innerhalb des Challenge-Mode dropped. Auch bei den Fertigkeiten und Gear-Sets müsse Massive Entertainment Verbesserungsarbeit leisten, um den Spielspaß wieder zu steigern.

Um alle Fehler zu beheben und eine spaßige Spielerfahrung zu ermöglichen möchte Massive Entertainment nun verstärkt auf die Kommunikation mit der Community setzen und fordert daher alle Spieler auf, ihre Frustrationen am Spiel mitzuteilen. Durch den neuen Fokus auf das Spielerlebnis haben Bode und Yannick außerdem angekündigt, dass Neuigkeiten zur Survival-Erweiterung und dem Patch 1.4 erst einmal zurückgestellt werden, eine Veröffentlichung aber wie geplant stattfinden wird.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail