Black Panther – darum zeigte man so wenig von Wakanda in Civil War

Black Panther – darum zeigte man so wenig von Wakanda in Civil War

Warum gab es in Captain America: Civil War so wenig von Wakanda, der Heimat von Black Panther zu sehen?

Black Panther – darum zeigte man so wenig von Wakanda in Civil War

Der Marvel-Held Black Panther hatte bekanntlich in Captain America: Civil War seinen ersten Auftritt und wird auch einen eigenen Solofilm bekommen. Auch seine Heimat Wakanda war bereits kurz zu sehen. In einem aktuellen Interview gab nun Marvel-Präsident zu verstehen, dass man bewusst recht wenig vob dem afrikanischen Königreich gezeigt hatte.

„Wir haben Ryan Coogler (Regisseur des Black-Panther-Solofilms Anm. d. Red.) versprochen, dass wir nicht zu viel zeigen. Darum ist es so neblig am Ende. Wir wollten ihn nicht auf eine bestimmte Optik festlegen. All dies dürfte helfen, das Land in die existierende Welt zu integrieren. Die Zuschauer scheinen bisher sehr gut zu akzeptieren, dass alle Charaktere im selben Universum leben“, so Feige.

Black Panther soll im Februar 2018 in den Kinos starten.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail