Digital Homicide – Entwicklerstudio wegen Klage finanziell zerstört

Digital Homicide – Entwicklerstudio wegen Klage finanziell zerstört

Digital Homicide kann den Rechtsstreit gegen Youtuber Jim Sterling und Steam nicht mehr bezahlen.

Digital Homicide – Entwicklerstudio wegen Klage finanziell zerstört

Schon seit einer Weile liegt das Entwicklerstudio Digital Homicide mit dem Youtuber Jim Sterling im Rechtsstreit, nachdem dieser ihrem Spiel Slaughtering Ground vernichtende Kritiken gegeben hatte. Die Entwickler verklagten daraufhin Sterling auf 10 Millionen US-Dollar Schadensersatz und erweiterten später die Klage gegen Steam und dutzende Nutzer.

Nun hat Digital Homicide die Klage fallenlassen. Laut einem Interview mit TechRaptor sagte Geschäftsführer James Romine, das Studio sei finanziell komplett zerstört und könne daher die Kosten für die Weiterführung des Prozesses nicht mehr aufbringen. Wie sich der Entwickler mit Jim Sterling einigen wird, ist noch unbekannt.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail