Mafia III – Entwickler begründen Rassismus mittels Disclaimer

Mafia III – Entwickler begründen Rassismus mittels Disclaimer

Die Entwickler von Mafia III begründen ihre authentische Darstellung des Rassismus prominent im Spiel.

Mafia III – Entwickler begründen Rassismus mittels Disclaimer

Die Entwickler von Mafia III begründen ihre authentische Darstellung des Rassismus prominent im Spiel. Immerhin muss sich Protagonist Lincoln Clay und alle anderen schwarzen Charaktere im Spiel mit rassistischen Äußerungen auseinandersetzen, die bereits im Vorfeld für die  ein oder andere Kontroverse sorgte.

In einem direkt zu Spielbeginn prominent platzierten Disclaimer haben die Entwickler von Hangar 13 nun nochmals begründet, warum man die Beleidigungen ins Spiel integriert hat. So distanziert man sich von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, gibt aber an, dass diese dazu dienen, um die damalige Zeit so authentisch wie möglich darzustellen. Zudem wäre eine andere Entscheidung ein „Augen-verschließen“ vor dem damals und noch heute  real existierenden Rassismus gewesen.

Mafia III wurde von Hangar 13 entwickelt und ist am 07. Oktober 2016 für den PC, die PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Einen Ersteindruck bis unser Test fertiggestellt werden konnte, findet ihr hier.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail