PlayStation VR – Prozessoreinheit unterstützt kein HDR

PlayStation VR – Prozessoreinheit unterstützt kein HDR

Die Prozessoreinheit von PlayStation VR unterstützt nicht die Übertragung von HDR-Signalen.

PlayStation VR – Prozessoreinheit unterstützt kein HDR

Die Prozessoreinheit von PlayStation VR unterstützt nicht die Übertragung von HDR-Signalen. Dies geht aus einem FAQ hervor, das Sony aktuell veröffentlichte. Wenn ihr euch nun fragt, was die Prozessoreinheit ist, hier eine kleine Beschreibung:

Die Prozessoreinheit von PlayStation VR ist eine kleine Box, die das PS VR-System mit der PlayStation 4 und dem Fernseher verbindet. Sie stellt ein HDMI-Kabelmanagement bereit – ist im Grunde ein HDMI-Splitter -, durch das die Social Screen TV-Ausgabe, die 3D-Audio-Berechnung und der Kinomodus ermöglicht werden.

„Der Pass-Through von HDR-Signalen wird von der Prozessoreinheit jedoch nicht unterstützt. Das gilt sowohl für 1080p als auch für 2160p HDR. Wenn ihr einen HDR-fähigen Fernseher besitzt und PS4-Inhalte in HDR wiedergeben wollt, muss das PS4-System direkt an den Fernseher angeschlossen werden“, so Sony.

Demnach wird man, um in Zukunft Inhalte in HDR mit der PlayStation 4 (Pro) zu nutzen, die Prozessoreinheit zunächst entfernen und die PlayStation 4 oder PlayStation 4 Pro direkt mit dem Fernseher verbinden müssen – ansonsten wird kein HDR am Fernseher ausgegeben.

PlayStation VR wird am 13. Oktober 2016 zu einem Preis von 399 Euro erscheinen. Unsere Eindrücke zu PlayStation VR lest ihr in unserer Hands-On Vorschau mit Until Dawn: Rush of Blood, RIGS und The London Heist von der PlayStation Experience 2016. Alles Wissenswerte erfahrt ihr zudem in unserem großen FAQ zu PlayStation VR.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail