Pokémon GO – Neues Update soll Verkehrssicherheit erhöhen

Pokémon GO – Neues Update soll Verkehrssicherheit erhöhen

Nach zahlreichen Unfälle aufgrund von Pokémon GO reagiert der Entwickler nochmals.

Pokémon GO – Neues Update soll Verkehrssicherheit erhöhen

Auch wenn die Spielerzahlen von Pokémon GO stark gesunken sind, gibt es noch immer zahlreiche aktive Nutzer der App. Viele davon sind regelmäßig auf der Jagd nach den Pokémon – auch beim Autofahren, was in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen führte. Um dieses Risiko zu minimieren hat Niantic nun ein neues Update veröffentlicht, durch das ab einer Geschwindigkeit von 30 Meilen pro Stunde (umgerechnet knapp 50 km/h) keine Pokémon mehr erscheinen. Ob es dadurch zu weniger Unfällen kommt ist allerdings fraglich, da auch geringere Geschwindigkeiten bereits schwere Folgen haben können. Von der Geschwindigkeitsbegrenzung sind auch Nutzer betroffen, die als Beifahrer, Zuggäste und Passagiere im Taxi mitfahren.

Pokémon Go ist offiziell seit dem 6. Juli 2016 auf iOS- sowie Android-Geräten verfügbar.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail