Uncharted 4: A Thief’s End – Amy Henning über ihre Vision für das Action-Adventure

Uncharted 4: A Thief’s End – Amy Henning über ihre Vision für das Action-Adventure

So sollte Uncharted 4: A Thief's End ursprünglich aussehen!

Uncharted 4: A Thief’s End – Amy Henning über ihre Vision für das Action-Adventure

Nachdem Amy Henning, die langjährige Autorin der Uncharted-Serie bei Naughty Dog, das Entwicklungsstudio verlassen hat, übernahmen bekanntermaßen die The Last of Us-Macher Bruce Straley und Neil Druckmann das Ruder und änderten auch einige Ideen für Uncharted 4: A Thief’s End.

In einem aktuellen Podcast ging Henning nun auf die Dinge ein, die so nicht in ihrem Entwurf waren. So war Nadine, die Anführerin der Shoreline-Söldner, in ihrem Entwurf nicht vertreten. Ebenso stamme der Epilog von Uncharted 4: A Thief’s End nicht von ihr. Sam sei hingegen bereits in ihren Entwürfen enthalten gewesen.

Nicht in’s Spiel geschafft haben es allerdings Flashbacks in die Zeit der Piraten, die anscheinend durch die Ausflüge in die Kindheit von Nate getauscht wurden. Insgesamt sei der Kern von Uncharted 4: A Thief’s End allerdings kaum angerührt worden, so dass Henning’s roter Faden auch im Abschluss der Reihe zu finden ist.

Uncharted 4: A Thief’s End erschien am 10. Mai 2016 exklusiv für PlayStation 4. Einen umfangreichen Eindruck der Kampagne liefert unser ausführlicher Test zu Uncharted 4: A Thief’s End.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail