Star Wars – EA erobert mit Jade Raymond die Open-World

Star Wars – EA erobert mit Jade Raymond die Open-World

Das Star Wars Projekt von Jade Raymond soll EA das Tor zum Genre der Open-World-Games öffnen.

Star Wars – EA erobert mit Jade Raymond die Open-World

Das Star Wars Projekt von Jade Raymond soll EA das Tor zum Genre der Open-World-Games öffnen. Auch das Star Wars-Spiel von Amy Hennig stelle ebenfalls eine große Gelegenheit dar, wie EA-CFO Blake Jorgensen auf der UBS Global Technology Conference in San Francisco zu verstehen gab.

So möchte man mit Open-World-Spielen wie Assassin’s Creed und GTA in Konkurrenz treten. Immerhin habe Electronic Arts das Open-World-Genre bislang stark vernachlässigt und sich auf Shooter, Rollenspiele, Rennspiele und Sport konzentriert. Das Open-World-Action-Adventure mit Star Wars Lizenz soll es nun richten. Auch deswegen habe man Jade Raymond angeheuert, die immerhin Assassin’s Creed mit erschaffen hat.

Jorgensen gab zudem zu verstehen, dass Jade Raymonds Studio in Montréal ein fantastischer Ort sei, um Spiele zu entwickeln. Man habe hier eine tolle Gelegenheit, ein neues Franchise im Action-Genre zu etablieren. Das Spiel soll allerdings erst in drei oder gar noch mehr Jahren erscheinen. Im gleichen Atemzug nannte er auch das Star Wars-Spiel der ehemaligen Uncharted-Autorin Amy Henning, das ebenfalls die Chance darstellt, eine riesige Marke zu begründen.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail