Battlefield 1 – Grafik-Downgrade war „unbeabsichtigt“

Battlefield 1 – Grafik-Downgrade war „unbeabsichtigt“

DICE hat sich erneut zu den Grafik- und Performance-Problemen des Herbst-Patches von Battlefield 1 geäußert.

Battlefield 1 – Grafik-Downgrade war „unbeabsichtigt“

Im vergangenen Monat veröffentlichte DICE den großen Herbst-Patch für Battlefield 1, der besonders auf PC und PlayStation 4 Pro für Probleme sorgte. Viele Spieler berichteten von Grafik-Downgrades und Verschlechterungen der Performance. Nun hat sich DICE zu den Problemen geäußert und spricht dabei von einem unabsichtlichen Grafik-Downgrade. Development Director Nils Hallberg sagte, dass zumindest auf der PlayStation 4 Pro Framerate-Einbrüche und schwammige Texturen auf die dynamische Auflösung der Konsole zurückzuführen seien. Weiterhin versprach er diesen Fehler mit einem kommenden Patch auszumerzen.

„Wir haben ein Problem gefunden, welches viele der erwähnten Probleme erklärt, wie die FPS-Einbrüche und die verschwommenen Texturen. Das Problem hat mit der dynamischen Auflösung zu tun, bei der das Minimum zu hoch festgelegt war.“

Für PC-Spieler dürfte diese Aussage aber nur ein schwacher Trost sein, da auf dem PC keine dynamische Auflösung zum Einsatz kommt und der Patch entsprechend keine Auswirkung auf die Performance haben wird. Über eine Lösung für die PC-Fassung hat DICE bisher noch nichts verlauten lassen.

Battlefield 1 ist weltweit am 21. Oktober 2016 für Xbox One, Playstation 4 und den PC erschienen. Mehr zum Shooter aus dem Hause DICE erfahrt ihr in unserem Test. Nützliche Tipps & Tricks hält unser Guide für euch parat.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail