Final Fantasy XIV – Patch 3.5 „The Far Edge of Fate“ für Mitte Januar bestätigt

Final Fantasy XIV – Patch 3.5 „The Far Edge of Fate“ für Mitte Januar bestätigt

Final Fantasy XIV bekommt in wenigen Tagen das nächste Inhaltsupdate spendiert.

Final Fantasy XIV – Patch 3.5 „The Far Edge of Fate“ für Mitte Januar bestätigt

Final Fantasy XIV wird schon am 17. Januar 2017 mit neuen Inhalten versorgt. So soll Patch 3.5 „The Far Edge of Fate“ nicht nur die Geschichte fortführen, sondern auch neue Raids sowie Dungeons mit sich bringen.

Mit „The Far Edge of Fate“ will man das Fianle der Hauptgeschichte einläuten. So wird das im März erscheinende Heavensward darauf aufbauen und dies zu einem Abschluss bringen, sodass die Erweiterung Stormblood am 20. Juni 2017 daran ansetzen kann.

Die Änderungen im Überblick:
„Am Horizont der Bestimmung (Hauptszenario – Teil 1): Du musstest mitansehen, wie Minfilia euch zusammen mit den Kriegern der Dunkelheit verlässt. Aber es gab auch Grund zur Freude für den wiedererstarkenden Bund der Morgenröte: Yda und Papalymo sind zurück, und Alisaie und Krile sind nun offizielle Mitglieder des Bundes!
Hildibrands Fälle (Nebenauftrag): Der Meisterkriminologe entlarvt eine Benefizveranstaltung in Ishgard als betrügerische Machenschaft der Silbergarde, doch damit tappt er dummerweise genau in ihre Falle, denn die rüstigen Herrschaften haben es auf Hildibrands magische Marionette Gigi abgesehen. Wird es dem genialen Schnüffler gelingen, seinen geliebten Sohn aus den Klauen der alternden Ritter zu befreien?
Sankt Endalim-Theologikum (Nebenauftrag): In der altehrwürdigen Bildungsstätte Ishgards ist ein erbitterter Wettstreit zwischen den Studenten adeliger und bürgerlicher Herkunft entbrannt und ein mysteriöser Hintermann heizt den Konflikt zusätzlich an. Nachdem der berühmte Kriminologe Briardien Ermittlungen aufgenommen und die verschwundene Studentin Ulaa wiedergefunden hat, entwickelt sich der Fall in eine überraschende Richtung …
Götterdämmerung – Zurvan (Prüfung): Zurvan, die letzte der drei Ikonen der Kriegstriade. Auf dem südlichen Kontinent Meracydia von einem Zentauren-ähnlichen Volk verehrt, verkörpert er zwar den ewig währenden Sieg, wurde jedoch von den Allagern vor über fünftausend Jahren eingesperrt. Nun aber wird die wilde Gottheit von Besessenen angebetet, die seine Rückkehr vorbereiten.
Dun Scaith (Raid): Der uralte Foliant, den Kapitän Radlia von den Harpyien gefunden hat, enthält Informationen über eine schwebende Insel, erschaffen von Magiern von Mhach, um Flüchtlinge vor der gewaltigen Flut zu retten, doch durch das Unheil auf der Nichts-Arche kamen diese nie dort an. Nun haben sich Dämonen auf der Insel eingenistet und die einstige Bastion der Hoffnung zu einem düsteren Unterschlupf der Nichtsgesandten gemacht.
Neuer Dungeon ‚Baelsar-Wall': Entlang der Grenze zwischen dem Finsterwald und Gyr Abania steht eine mächtige Festungsanlage, errichtet von Gaius van Baelsar, um das Kaiserreich vor den ‚Wilden Eorzeas und ihren Götzen‘ zu schützen.
Neuer Dungeon ‚Sohm Al‘ (Schwer): Nidhogg ist gefallen, der tausendjährige Drachenkrieg zu Ende. Nidhoggs Horde hat das Nest ihres Anführers, den Berg Sohm Al, verlassen. Die Abwesenheit der Hüter der heiligen Drachenstätte macht sich bemerkbar. Allerlei seltsame Wesen haben sich, von den gewaltigen Kristallmassen im Innern des Berges angezogen, eingenistet und stören den Seelenfrieden der verstorbenen Drachen.
Neuer Inhalt ‚Egi-Projektion': Spieler haben die Möglichkeit als Beschwörer das neue Textkommando /egiprojektion zu nutzen, um deinem Egi eine neue Gestalt zu verleihen. Ab Patch 3.5 können Egi in Rubin-, Smaragd- und Topas-Karfunkel verwandelt werden. Es ist geplant, in zukünftigen Patches weitere Verwandlungsmöglichkeiten hinzuzufügen.
Neue Gruppensuche: Mit der überarbeiteten Gruppensuche ist es nun möglich, Spieler, die auf einer anderen Welt des gleichen Datenzentrums spielen, für eine Gruppe zu rekrutieren. Außerdem können private Gruppensuchen durchgeführt werden, um mit bestimmten Spielern (auf allen Welten des gleichen Datenzentrums), die alle über das gleiche Passwort verfügen, in einer Gruppe zu spielen.“

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist seit dem 24. August 2013 für PC, Playstation 3 sowie Playstation 4 spielbar.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail