Final Fantasy XV – Glitch enthüllt nicht verwendete Gebiete

Final Fantasy XV – Glitch enthüllt nicht verwendete Gebiete

Ein Youtuber stößt durch einen Glitch in Final Fantasy XV auf ein verstecktes Gebiet der Spielwelt.

Final Fantasy XV – Glitch enthüllt nicht verwendete Gebiete

Vor wenigen Tagen entdeckte der Youtuber Fotm Hero durch einen Glitch in Final Fantasy XV mehrere großräumige Landschaften von Niflheim. Da keines der Areale im fertigen Spiel Verwendung findet, wird derzeit heiß diskutiert, ob es sich dabei um das Gebiet einer zukünftigen Erweiterung handelt, oder ob das Rollenspiel ursprünglich größer geplant war als in der fertigen Version. Verwunderlich wäre letztere Theorie nicht, unterlag der Titel im Laufe seiner zehnjährigen Entwicklung doch zahlreichen technischen und geschichtlichen Änderungen. Square Enix selbst hat zu dem Fund bisher keine offizielle Stellungnahme gegeben.

Wer sich das einstündige Video nicht von voller Länge ansehen will, findet hier eine Timeline zu den einzelnen Abschnitten des neuen Gebietes, das neben Schnee- und Wüstenlandschaften auch unfertige Objekte enthält:

  • 0:00: Cartanica
  • 12:33: 3 kilometers before Cartanica station
  • 16:34: 5 kilometers before Cartanica station (African Savannah looking area.)
  • 24:32: Eusciello (snowy area.)
  • 39:30: Area where Prompto falls from the train.
  • 50:56: Pagla, area where Noct is having a conversation with Ignis on the phone while being on top of the train.
  • 56:05: Tenebrae.

Final Fantasy XV ist seit dem 29. November 2016 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Mehr zum Spiel erfahrt ihr auch in unserem Test zu Final Fantasy XV.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail