Valve – Darum entwickelt man keine Konsolen-Titel mehr

Valve – Darum entwickelt man keine Konsolen-Titel mehr

Vorerst wird es wohl keine Konsolenspiele von Valve mehr geben!

Valve – Darum entwickelt man keine Konsolen-Titel mehr

Unlängst meldete sich Gabe Newell, seines Zeichens Gründer von Valve, in einem Interview zu Wort und äußerte sich zum Thema Konsolenspiele. So würde man derzeit keine Titel für die aktuellen Heimkonsolen mehr entwickeln wollen. Gründe für Valves Entscheidung gäbe es demnach genug:

„Wir sind sehr frustriert, wenn ihr in Gärten mit Mauern arbeiten müsst. Man versucht beispielsweise mit jemandem, der für die Produktplanung bei Konsolen verantwortlich ist, über ein Free-to-Play-Spiel zu sprechen. Und sie sagen, dass sie nicht glauben, dass Free-to-Play eine gute Idee ist und dieser Zug bereits abgefahren wäre.“

Weiter führt er an, dass nicht nur die erste Veröffentlichung schwierig ist, auch die Arbeiten nach dem Release sollen seine zeit dauern:

„Es gab Zeiten, da haben wir unsere Produkte fünf bis sechs Mal am Tag geupdatet. Als wir dann die Steam-App für das iOS herausgebracht haben, haben wir eine Menge Feedback bekommen und am nächsten Tag ein Update fertig gehabt. Wir konnten dieses Update für ganze sechs Monate nicht veröffentlichen! Und wir konnten nicht herausfinden, warum sie es nicht veröffentlichen. Sie wollten es uns einfach nicht sagen. Das ist das Leben, das man in solchen Umgebungen führt. Sie haben es uns nicht Mal gesagt, als das Update herauskam.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail