Xbox One – Phil Spencer möchte Investitionen in First-Party-Titel steigern

Xbox One – Phil Spencer möchte Investitionen in First-Party-Titel steigern

Microsoft möchte zukünftig verstärkt auf First-Party-Titel setzen.

Xbox One – Phil Spencer möchte Investitionen in First-Party-Titel steigern

Wie Xbox-Chef Phil Spencer nun in einem Interview bestätigte, möchte man zukünftig die Investitionen in Spiele der Microsoft Game Studios steigern und so die First-Party-Titel wieder hervorheben. Konkrete Ankündigungen wollte Spencer im Hinblick auf die anstehende E3 allerdings nicht machen. Zu Microsofts aktuellen First-Party-Spielen gehören zum Biepsiel Halo, Forza Motorsport, Sea of Thieves, Minecraft und Gears of War.

„Die Zielgruppe für große, storylastige Spiele … ich will nicht sagen, dass sie nicht groß ist, aber sie ist nicht so einheitlich [konsistent]. Man hat solche Dinge wie Zelda oder Horizon Zero Dawn, die herauskommen und sich wirklich sehr gut machen, aber sie haben nicht die gleiche Wirkung, die sie früher einmal hatten, denn die großen Service-basierten Spiele haben schon viel von der Zielgruppe erobert [Details: Spiele als Service]. Die First-Party-Studios von Sony machen eine Menge dieser Spiele und sie sind wirklich gut darin, aber abgesehen davon, ist es wirklich schwierig – sie [große, storybasierte Einzelspieler-Titel] sind seltener geworden. Es ist eine schwierige, geschäftliche Entscheidung für die Teams, denn sie haben mit viel Gegenwind zu kämpfen.“

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail