Call of Duty: WWII – NS-Symbolik wird aus dem Multiplayer gestrichen

Call of Duty: WWII – NS-Symbolik wird aus dem Multiplayer gestrichen

Auch in der internationalen Version von Call of Duty: WWII verzichtet der Multiplayer auf Nazi-Symbole.

Call of Duty: WWII – NS-Symbolik wird aus dem Multiplayer gestrichen

Während sich Spieler im restlichen Teil der Welt durch ein Call of Duty: WWII mit Hakenkreuzen und anderen Symbolen der NS-Zeit kämpfen werden, müssen sich Spieler in Deutschland mit einer geschnittenen Fassung begnügen. Wie Michael Condrey von Sledgehammer Games in einem aktuellen Interview mit Eurogamer erzählte, war man sich zu Beginn unsicher über eine Integration der Symbole in die Kampagne des Weltkriegs-Shooters. Später habe sie jedoch aus Gründen der Authentizität beibehalten und sogar Militärhistoriker um Rat gegeben, um der Darstellung respektvoll und realistisch zu begegnen.

Doch während in der Singleplayer-Kampagne nur hierzulande auf die Nazi-Zeichen verzichten werden muss, werden diese für den Multiplayer auch aus der internationalen Version gestrichen. Laut Condrey seien diese Symbole mit ihrer dunklen und grausamen Geschichte zu unpassend für eine weltweite Mehrspieler-Community.

Call of Duty: WWII erscheint am 3. November 2017 für PC, Xbox One und Playstation 4.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail