Nintendo New 2DS XL – technische Analyse im Video

Nintendo New 2DS XL – technische Analyse im Video

Lohnt sich die Anschaffung der kommenden Revision?

Nintendo New 2DS XL – technische Analyse im Video

Über sechs Jahre ist es nun her, dass der Nintendo 3DS auf den Markt kam. Nach anfänglichen Startproblemen, konnte sich das System gut auf dem Markt etablieren. Wie auch schon beim Vorgänger, dem Nintendo DS, gibt es mittlerweile nicht nur unzählige Farbvarianten, sondern auch einige Revisionen. Hierbei versuchte Nintendo immer verschiedene Zielgruppen anzusprechen.

Erst kürzlich hatte Nintendo betont, dass man das Gerät trotz seines Alter noch über 2018 hinaus unterstützen wolle. Dementsprechend sollte die neuste Version des Handhelds auch mehr sein als ein letztes Aufbäumen dieser Generation des Handhelds. Der Nintendo New 2DS XL versucht dabei nicht etwas wie der 2DS ein Einsteigermodell zu sein, sondern viel mehr die Konsequenz aus allen bisher erschienen Varianten.

So besitzt das Gerät alle Vorzüge des NEW-Generation. Zusätzliche Schultertasten, mehr Rechenleistung und ein zweiter Analogstick bringen doch einigen Mehrwert mit sich.
Weggelassen wurde allerdings, wie der Name schon verrät, der 3D-Bildschirm, welcher ursprünglich eines der Key-Features dieses Handhelds war. Hierbei ist Nintendo nur konsequent. Klar ist der Effekt beeindruckend, dennoch gibt es wenige Titel die dadurch einen spielerischen Mehrwert erhalten.

Durch den Wegfall dieses speziellen Display sinkt nicht nur der Preis, auch in Sachen Gewicht und Layout macht sich dies bemerkbar. Die Digital Foundry hat sich das Gerat in einer Review mal genauer angesehen und vermittelt ihre Meinung zur neusten Revision des Nintendo 3DS.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail