Scalebound – Phil Spencer spricht über die Einstellung des Spiels

Scalebound – Phil Spencer spricht über die Einstellung des Spiels

Scheinbar wurden die Ambitionen von Entwickler Platinum Games Scalebound zum Verhängnis.

Scalebound – Phil Spencer spricht über die Einstellung des Spiels

Nach der Ankündigung zur Einstellung der Entwicklungsarbeiten an Scalebound im Januar dieses Jahres hat Xbox-Chef Phil Spencer nun in einem aktuellen Interview mit der japanischen Webseite GameWatch über die Gründe gesprochen. Ein möglicher Grund sei für ihn die zu frühe Ankündigung des Actiontitels und der damit verbundene Druck für Entwickler Platinum Games. So strebe das Studio laut Spencer stets danach, bombastische Spiele mit riesigen Spielwelten, zahlreichen Multiplayer-Funktionen und weiteren Gameplay-Elementen zu erschaffen, die möglichst konkurrenzlos sein sollen. Dieses ambitionierte Ziel soll jedoch zu zahlreichen Hürden und Schwierigkeiten geführt haben, sodass am Ende sowohl Platinum Games als auch Microsoft unsicher über ein zufriedenstellendes Endprodukt waren. Der logischste Schritt sei demnach die Entstellung des Projektes gewesen.

Für ihn sei die Nachricht genauso enttäuschend gewesen wie für die Fans. Dennoch zeigte sich Spencer hoffnungsvoll, auch in Zukunft weiterhin mit dem Studio und seinem langjährigen Freund Hideki Kamiya zusammenarbeiten, für die er großen Respekt hege. Ob Scalebound irgendwann in ähnlicher oder anderer Form zurückkehren wird, ist zwar ungewiss aber nicht ganz unmöglich, verlängerte Microsoft doch erst im vergangenen Monat die Namensrechte der Marke.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail