South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Erscheint möglicherweise geschnitten

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Erscheint möglicherweise geschnitten

Ubisoft kann nicht für ein ungeschnittenes South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe garantieren.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Erscheint möglicherweise geschnitten

Im Oktober erscheint mit South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe die Fortsetzung zur Rollenspiel-Umsetzung der Kultserie. Allerdings könnte die Vorfreude für europäische Fans etwas getrübt werden. So deutete Paul Cross, Director of Design bei Ubisoft San Francisco, in einem aktuellen Interview mit Xbox Achievements an, dass der Titel eventuell geschnitten erscheint. Grund sei, ähnlich wie beim Vorgänger, die Zensierung einiger sehr kontroverser Spielszenen.

„Es gibt hier bestimmte Dinge, die wir lediglich zu vermeiden versuchen, da es keinen Grund dafür gibt sich die Mühe zu machen, aber die Art, in der Matt und Trey arbeiten, ist, dass sie nicht zensiert werden, sie möchten nicht zensiert werden. Sie werden schreiben, was sie als lustig und relevant erachten und was die Geschichte erzählt, die sie erzählen wollen.“

Um Spielern ein vollwertiges Spielerlebnis bieten zu können, möchten die Entwickler daher mit den Rating-Boards zusammenarbeiten, um so Inhalte zu vermeiden, die in manchen Ländern eventuell der Schere zum Opfer fallen würden. Das komplette Interview findet Ihr unten in Videoform.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erscheint am 17. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail