FIFA 18 – EA verspricht weniger Fehlentscheidungen der Schiedsrichter

FIFA 18 – EA verspricht weniger Fehlentscheidungen der Schiedsrichter

Für FIFA 18 überarbeitet EA das Verhalten der Schiedsrichter.

FIFA 18 – EA verspricht weniger Fehlentscheidungen der Schiedsrichter

Nachdem die Entwickler von EA Vancouver letztes Jahr mit FIFA 17 von der Ignite auf die Frostbite Engine gewechselt waren, brachte die verbesserte Grafik auch einige Nachteile mit sich. So machten die Schiedsrichter aufgrund der neuen Engine oft fehlerhafte Entscheidungen, die im kommenden FIFA 18 nicht mehr vorkommen sollen.

Das äußerte Creative Director Matthew Prior in einem Interview mit der eSport-Webseite Kicker. Demnach sei die sehr korrekte Physik der Frostbite dafür verantwortlich, dass manche Spielszenen extremer dargestellt werden als sie tatsächlich sind.

„Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir aber und hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt.“, so Prior. „Wir haben jetzt aber an der Logik gefeilt. Das mag zwar keine riesige Änderung sein, aber es ist trotzdem etwas, an dem wir gearbeitet haben.“

FIFA 18 erscheint am 29. September 2017 für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360, Nintendo Switch sowie den PC.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail