Skull & Bones – Unterstützung der Marke auf über 10 Jahre ausgelegt

Skull & Bones – Unterstützung der Marke auf über 10 Jahre ausgelegt

Offenbar hat Ubisoft große Pläne mit der neuen IP Skull & Bones.

Skull & Bones – Unterstützung der Marke auf über 10 Jahre ausgelegt

In einem aktuellen Interview sprachen Ubisofts CEO Yves Guillemot und Olivier de Rotalier von Ubisoft Singapore über das kommende Piratenabenteuer Skull & Bones. Auf der E3 wurden die Multiplayer-Schiffsschlachten in der Karibik erstmals vorgestellt und dürften Fans von Assassin’s Creed IV: Black Flag auf Anhieb sehr vertraut vorgekommen sein. So hatten die Entwickler nach Black Flag ursprünglich einen Prototyp mit 1-vs-1-Gefechten im Piratensetting entwickelt, da sich weiterhin mit dem Mythos Piraten auseinandersetzen wollte. Da sich dieser jedoch deutlich von Assassin’s Creed unterschied, beschloss man stattdessen eine neue Marke zu schaffen.

„Wir wollten nicht die Einschränkungen – eine neue Marke zu erschaffen, gibt einem die Möglichkeit zu machen, was auch immer man möchte. Es ist ein Weg, um mehr Freiheiten zu erhalten“, so Guillemot.

Entsprechend verbinden die Entwickler hohe Hoffnungen und Erwartungen mit der neuen Marke, aber aufgrund der Online-Komponente auch große Zuversicht. So verriet de Rotalier im Laufe des Gesprächs, dass man plane die Community im Idealfall zwischen 10 und 15 Jahre lang mit Inhalten für Skull & Bones zu unterstützen:

„Wir wollen einen starken Dienst bauen, um in der Lage zu sein eine langfristige Erfahrung zu unterstützen. Wir sind überzeugt davon, dass das Kern-Gameplay, das wir erschaffen, groß genug ist, um es über lange Sicht hinweg zu erleben und die Leute bei Laune zu halten. Wir haben einen Plan, um es bestehen zu lassen.“

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail