Take Two – Legt keinen großen Fokus auf plattform-exklusive Titel

Take Two – Legt keinen großen Fokus auf plattform-exklusive Titel

Take-Two Interactive möchte seine Marken wie Red Dead Redemption und GTA möglichst weit anbieten.

Take Two – Legt keinen großen Fokus auf plattform-exklusive Titel

Immer wieder versuchen Konsolenhersteller durch spezielle Verträge mit verschiedenen Entwicklerstudios Spielereihen exklusiv auf ihrer Plattform anbieten zu können, um so einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu gewinnen und potenzielle Käufer anzulocken. Und auch wenn diese Methode, immer wieder zum Leidwesen vieler Spiele, gängige Praxis ist, gibt es auch Unternehmen, die auf solche Deals nicht eingehen wollen.

So auch Take-Two Interactive, der Mutterkonzern von Rockstar Games, der laut Aussage von Präsident Karl Slatoff kein großes Interesse an dieser Geschäftspolitik findet. Gegenüber Gamespot äußerte er sich, dass man stattdessen bemüht sei, die hauseigenen Marken so viele Spielern wie möglich zur Verfügung zu stellen.

„In Bezug auf Plattform-Exklusivität, wir legen keinen allzu großen Fokus darauf. Die Priorität ist für uns sicherzustellen, dass unsere Entertainment-Produkte so weit und auf so viele Plattformen wie möglich verbreitet werden.“

„Es könnte spezifische und auf dem jeweiligen Spiel basierende Gründe für uns geben, bis zu einem gewissen Grad auf eine Plattformexklusivität zu setzen. Aber es gibt wirklich keinen strategischen Fokus für eine Änderung dieses Ansatzes.“, heißt es weiter.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail