Destiny 2 – Details zum kommenden Update & weiteren Änderungen

Destiny 2 – Details zum kommenden Update & weiteren Änderungen

Bungie plant sinnvolle Verbesserungen, um Spieler langfristig für Destiny 2 zu begeistern.

Destiny 2 – Details zum kommenden Update & weiteren Änderungen

Auf ihrer offiziellen Webseite haben die Entwickler von Bungie einen Ausblick auf die kommenden Änderungen für Destiny 2 veröffentlicht. Den Anfang macht dabei Patch 1.06, der unter anderem Probleme mit Gesten lösen und Änderungen an den Siegbedingungen der einzelnen PvP-Modi bringen soll.

Vorschau auf den Patch 1.06
Allgemein

  • Ein Bug wurde behoben, der mit Kollisionserkennung bei der „Bürokratischer Gang“-Geste zu tun hat
  • Ein Bug wurde behoben, durch den Spieler zu oft leere öffentliche Orte in Free Roam sahen

Schmelztiegel

  • Die Gnadenregel-Einstellungen wurden aktualisiert, damit sie etwas später im Match aktiviert wird, sodass eine größere Bandbreite an Punkten sie auslöst

Konflikt

  • Punktelimit wurde auf 50 (war 75) reduziert

Kontrolle

  • Punktelimit wurde auf 90 (war 100) reduziert
  • Einfluss feindkontrollierter Zonen auf Spawn-System wurde reduziert

Überleben

  • Rundenzeitlimit wurde auf 2 Minuten reduziert (vorher 3 Minuten)
  • Leben wurden auf 6 reduziert (vorher 8)

Vorherrschaft

  • Gewinnpunkte auf 70 erhöht (von 50)
  • Wir vergeben jetzt einen Punkt, wenn man einen feindlichen Hüter besiegt
  • Der Einfluss, den feindliche Signa aufs Spawn-System haben, wurde reduziert

Darüber hinaus soll auch in Zukunft weiter am PvP-Bereich des Spiels gearbeitet werden. Anfang 2018 werden dann die Privatmatches ihren Weg in den Schmelztiegel finden. Außerdem sollen Spieler, die kompetitive Matches grundlos verlassen, Strafen auferlegt bekommen. Auch Loot-Jäger kommen im nächsten Jahr mehr auf ihre Kosten, indem Bungie vor allem die Exotischen Gegenstände verbessern und Duplikate reduzieren will.

Weitere in Arbeit befindliche Änderungen:

  • Neue Systeme und Prämien, um unseren meistengagiertesten Spielern zusätzliche Optionen zu geben.
  • Bessere Anreize für Spieler, die schwierige Prestige-Aktivitäten abschließen.
  • Besser Belohnungen und Replay-Motivationen für Strikes, Abenteuer sowie Verlorene Sektoren.
  • Privatmatches für die Wettkämpfer unter euch (wir haben Anfang 2018 ins Auge gefasst).
  • Schmelztiegel-Tuning wie verbessertes Punkten in Vorherrschaft und bessere Spawning-Regeln.
  • Bessere Motivation, um in Schmelztiegel-Matches anzutreten (und Strafen, wenn man kompetitive Matches einfach verlässt).
  • Kontinuierliche Verbesserungen am Eisenbanner und den Gruppenkämpfen, einschließlich der Einzigartigkeit der Prämien.
  • Änderungen an den Mods sind interessanter und haben größeren Einfluss.
  • Anhaltende Verbesserungen an den Exotischen, einschließlich der Reduzierung von Duplikaten.
  • Neue Wege, wie man überschüssige Währung und Materialien ausgeben kann (ich guck euch an, legendäre Bruchstücke).
  • Ein Gesten-Interface, mit dem man Salzig, Scharfe Nudelsuppe, Sechs Kammern und Ausflippen alle gleichzeitig ausrüsten kann.

Destiny 2 ist seit dem 6. September für PlayStation 4 und Xbox sowie seit dem 24. Oktober für PC erhältlich.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail