EA – Fokus auf Open World-Spiele, da sie mehr Geld bringen

EA – Fokus auf Open World-Spiele, da sie mehr Geld bringen

Open World-Spiele spielen in den Zukunftsplänen von EA anscheinend eien große Rolle.

EA – Fokus auf Open World-Spiele, da sie mehr Geld bringen

Open World-Spiele spielen in den Zukunftsplänen von EA anscheinend eien große Rolle. Dies hat nicht zuletzt die Schließung von Visceral Games und die Neuausrichtung des Star Wars-Games von Amy Henning gezeigt.

Der ehemalige Bioware-Entwickler Manveer Heir spricht offen über die Zukunftspläne von Electronic Arts. Demnach möchte der Publisher offenbar stärker auf Open World-Spiele setzen, da diese schlichtweg zu mehr Einnahmen führen.

„Es ist definitiv eine Sache innerhalb von EA. Sie drängen allgemein auf mehr Open World-Spiele. Und der Grund dazu ist, dass sie besser zu monetarisieren sind. Die Worte, die verwendet wurden waren „sie sollen wieder und wieder zurückkehren“. Warum kümmert EA das? Der Grund, warum dich das kümmert, sind Mikrotransaktionen: Kartenpakete in Mass Effect-Spielen kaufen, der Multiplayer. Das ist auch der Grund, warum wir Karten-Pakete in Mass Effect 3 eingebaut haben: Wie schafft man es, dass Leute immer wieder kommen, statt ‚nur‘ 60 bis 100 Stunden zu spielen?“

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail