Nintendo Switch – Man hat aus den Fehlern der Wii U gelernt

Nintendo Switch – Man hat aus den Fehlern der Wii U gelernt

Nach dem Flop der Wii U hat Nintendo im Vorfeld der Veröffentlichung der Nintendo Switch vieles anders geplant.

Nintendo Switch – Man hat aus den Fehlern der Wii U gelernt

Mit knapp 13,6 Millionen verkauften Exemplaren wurde die Wii U zu einem der größten Flops, die Nintendo in seiner Unternehmensgeschichte hinnehmen musste. Um zu vermeiden, dass auch die neue Nintendo Switch zu einem finanziellen Fehlschlag wird, haben die Verantwortlichen von Nintendo daher die Fehler der Vergangenheit ausgewertet und daraus gelernt. Dies betonten Marketing Manager Bill Trinen und der Senior VP of Sales Doug Bowser gegenüber der Webseite Business Insider:

„Wenn man sich die Wii U-Hardware anschaut, also nur das System-Menü an sich: Die Zeit, die notwendig war, um die Konsole hochzufahren und um ins Spiel zu kommen, war für viele Spieler von Anfang an frustrierend. Und tatsächlich wurde es zu einem Hindernis. Es sind nur drei Tastendrücke und schon ist man mittendrin im Spaß. Es ist ein sehr zugängliches Menü.“

Zudem habe man auch beim Line-Up der Konsole aus der Vergangenheit gelernt und entsprechend besser geplant. Besonders The Legend of Zelda: The Breath of Wild sei demnach als Launch-Titel entscheidend für den bisherigen Erfolg der Konsole gewesen. Auch Splatoon 2 sowie das in wenigen Wochen erscheinende Super Mario Odyssey seien demnach strategisch früh angesetzt worden.

PLAYMoments

Playmoments bietet täglich brandheiße News aus der Welt des Gamings und stets Reviews und Previews zu aktuellen Games.

Klicke Mich

TwitterFacebookGooglePlus

Kontaktiere Mich

Mail